Gallants

Altes Fleisch ist einfach zarter

von Rohrkrepierer
Ich kenne mich mit dem asiatischen Kung Fu Kino überhaupt nicht aus. Kann nichts mit fliegenden Chinesen anfangen und ärgere mich immer tierisch darüber, dass Kämpfe Stunden zu dauern scheinen, bloß weil keiner der Kämpfer gelernt zu haben scheint einen ordentlichen KO-Schlag zu setzen. Durch Zufall bin ich in GALLANTS gelandet. Ich kenne keinen der Darsteller und kann damit nicht würdigen, ob dieser Film stark zitiert.
Aber verdammt noch mal ich weiß, wann ich mich unterhalten fühle und bei GALLANTS kann ich mit absoluter Sicherheit sagen einen extrem unterhaltsamen Film gesehen zu haben.
Die hübsche Geschichte um den Außenseiter Cheung ist nachvollziehbar, distanziert genug um den märchenhaften Wandel zu erlauben und so charmant gespielt von allen Darstellern, dass ich ganz vergessen habe, dass ich keine Kung Fu Filme mag.
Gekämpft wird zwar, aber nicht übermäßig und wenn dann sehr bodenständig und physisch, so dass ich dann doch wieder versöhnt bin.
Der Humor ist asiatisch kindlich, aber speziell von den älteren Herren so schön trocken dahergebracht, dass es nie albern wird, sondern immer sympathisch bleibt und man die Protagonisten einfach gern haben muß.
Und ein Film, der mit einem so schönen Retrovorspann beginnt, hat mich sowieso schon für sich gewonnen.
Rohrkrepierer
sah diesen Film im Cinecitta' 2, Nürnberg

10.09.2010, 22:29



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern:
OFDb€ 6,98
amazon.de€ 0,99


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.