von Fans für Fans
recipe-listener

The Troll Hunter

Review

von Francis
Der folgende Review enthält SPOILER!
Dies ist ein Film, der so richtig in keine Schublade passt, außer dass es eine Pseudo-Dokumentation à la Blair Witch Project ist.
In Troll Hunter will eine Gruppe Studenten die Arbeit eines Bärenjägers dokumentieren und sucht sich natürlich denjenigen aus, der von allen am meisten wegen seiner schrulligen Art auffällt. Der stinkende, abgerockte Wohnwagen, der mit tiefen Kratzspuren gezeichnete Jeep - all das hat seinen Grund, wie die jungen Leute gleich in der ersten Filmnacht feststellen müssen. Ab da rücken sie ihrem Objekt der Begierde nicht mehr von der Pelle und handeln letztlich sogar einen Deal aus: Sie dürfen filmen, wenn sie sich an die Regeln halten (!!!). Und so lernen die Studenten eine Menge skurriler Dinge über Trolle und warum es den "Troll Hunter" gibt.
Die Trolle werden im Film auch direkt gezeigt, was einerseits interessant ist und Spaß macht, was aber andererseits zu Lasten der Spannung geht. Ist aber nicht weiter schlimm, weil es auch viele lustige Dialoge und Momente gibt, die sowieso für Ent-spannung sorgen: "Muslim is ok?" "I honestly don't know"

Jemand demnächst in Norwegen unterwegs? Na, ich wäre vorsichtig, wenn ich mich im Umkreis großer Strommasten bewegen würde. Ich mein ja nur so.
Francis
sah diesen Film im Cinestar 7, Berlin - Original-Review

15.04.2011, 22:59



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
OFDb€ 7.98 € 11.98
amazon.de€ 5,66 € 9,17
amazon.com 7.69 $ 10.95


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.
loading