The Innkeepers

Guter Wille

von wake247
Der folgende Review enthält SPOILER!
Am Anfang macht der in drei Kapitel plus Epilog unterteilte Film noch einen überraschend positiven Eindruck.

Ein Angestelltenduo verbringt die letzten Arbeitstage in einer kleinen Pension, bevor diese endgültig geschlossen wird. Was nun folgt, ist ein herrliches Aufgebot an witzigen und peppigen Dialogen über Geister, Hotelgäste und Handtücher, sowie einer gekonnten Portion Situationskomik. Dies ist vor allem der sympathischen Hauptdarstellerin zu verdanken.

Es scheint fast so, als könnte der Film es schaffen das angestaubte Spukhausgenre mit Witz und Ironie aufs Korn zu nehmen.
Doch dann taucht der erste Geist auf und einer der Hotelgäste entpuppt sich als Amateurmedium. Spätestens wenn diese Dame ihre pseudoesoterische Ansprache hält und dazu noch ihr Pendel schwingt, geht der Film schlagartig den Bach runter. Den plötzlich möchte der Film ein waschechter Gruselfilm sein und wirft seine gesamte Originalität über Bord, die er sich bis dahin erarbeitet hat.

Was übrig bleibt ist leider nur ein Standard-Gruselfilmchen, den nur sein gekonnter Einstieg vom völligen Untergang bewahrt.
wake247
sah diesen Film im Cinemaxx 7, Berlin

20.08.2011, 20:09



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern:
OFDbVerfügbarkeit prüfen € 9,98
amazon.de€ 10,99 € 12,52
amazon.com$ 5,66 $ 7,76


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.