Don't Be Afraid of the Dark

Review

von BARROCK
Hier wurde schon so viel geschrieben, dass ich nur kurz und knapp dazu sagen will: Wer sich auf einen Old-School-Grusler mit sogar ein zwei Lachern einlassen kann, der wird hier so enttäuscht gar nicht sein, wenn auch nicht begeistert. Ich kann nur sagen, dass es SO eine Art von Film schon länger nicht mehr gab, das erinnerte mich schon an manchen Film der 80er/90er ; ) Mir hat sowas mal wieder gefehlt. Ich frage mich bloß, in wie weit manche selbsternannten Filme-Cracks und Kritiker sich noch auf einen Film einlassen können wie in der Zeit, als sie noch ein Kind waren ?? Ich weiß es ist sehr schwer, aber ich kann es so manches Mal noch. Kann man es, dann kann man sich bei diesem Opener, der ja für das Thema des 25. Geburtstages passend ist, ganz gut unterhalten fühlen. Ein Grusel-Schocker-Brett wie Insidious sollte man dabei allerdings nicht erwarten. Trotzdem für alle, die ihn noch sehen werden: Viel Spaß, und es gab schon wirklich schlechtere Eröffnungs- bzw. Abschlussfilme!
BARROCK
sah diesen Film im Cinedom 9, Köln

25.08.2011, 12:30



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
OFDb€ 5,98 € 4,98
amazon.de€ 3,99 € 3,20
amazon.co.uk£ 1,89 £ 9,00


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.
loading