Lost

Review

von Holger Hellmuth
Kleiner Thriller, der wirklich etwas an 'Duel' erinnert, aber die Story nicht so reduziert darbietet. Der Film hat eine nette Aussage, einen guten Hauptdarsteller, eine nette aber recht magere Story. Dazu kommt, dass sie sofort riesige Löcher offenbart, wenn man nur ein bisschen genauer hinschaut. Dadurch steht und fällt der Film mit seinem Hauptdarsteller. Nimmt man ihm die Rolle nicht ab, wird der Film wohl schnell langweilig. Ich fand Dean Cain aber wie gesagt gut, und es war der erste Tag des FFFs und ich noch frisch und aufnahmefähig, deshalb kriegt er bei mir auch gute 6 Punkte.
Holger Hellmuth
sah diesen Film im Metropol, Stuttgart

05.08.2005, 04:50



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern:
amazon.de€ 9,90


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.