crazy

Blind Spot

Kopie der Kopie der Kopie

von laertes
Was kommt raus, wenn man Spielbergs Duel mit den Klischees sämtlicher Serienmörderfilme kreuzt und mit einem Niki-Lauda-Lookalike in der Hauptrolle besetzt?

Nichts Gutes!

(Leider ist das das Lei(t)(d)motiv meiner bisherigen Besuche des fff in Berlin.)

Zu Dominic James’ Blind Spot gibt es immerhin zwei positive Anmerkungen zu machen:

Erstens habe ich zum ersten Mal bewusst kanadisches Französisch hören dürfen: très strange!

Zweitens spielt der Film größtenteils in Chile und damit an für mich bislang unbekanntem Orte.

Das war’s dann aber auch schon. Der Rest des Films ist stereotypenüberladener, konventioneller, musikalisch überfrachteter Trash allerersten Grades, die ganze Story gleichzeitig so altbekannt wie unglaubhaft, der Showdown hart an der Grenze zur Lächerlichkeit, die Auflösung im Grunde keine, das offene Ende unnötig.

Und das größte Problem: der von mir so genannte Sauron-Fehler! Ich habe Jahre (!) gebraucht, bevor ich mir den Herrn der Ringe unbefangen ansehen konnte, und zwar einzig und allein wegen der Eröffnungsszene, wo Sauron – das personifizierte unsteigerbar Böse, der, von dem man im Auenland nicht einmal spricht, dessen Namen man nicht erwähnt! – den Ring über seinen klobigen Finger zieht und lacht wie im Kinderparadies (höhöhöhö!). Genauso ist in Blind Spot der Verfolger nicht nur ziemlich früh in voller Schönheit zu bewundern, nein, der Film wird teilweise noch aus seiner Perspektive gezeigt. So verliert er sehr schnell an Schrecken. Man vergleiche hier nochmals Spielbergs Duel, wo der gegnerische Fahrer nie gezeigt wird! So muss man das machen!

Mann, piss die Wand an! Dass man für sowas noch bezahlt! Ungeheuer und im Grunde genommen der größte Horror an der Sache...
laertes
sah diesen Film im Cinestar, Berlin

26.08.2012, 14:17



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
amazon.caCAD 19,99


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.