Eden

Zwangsverniedlichung auf Samtpfoten

von Sonysonic
Selbst wenn sich diese Verfilmung auf die möglichst realitätsgetreue Verbildlichung einer prostitutionszweckdienlichen Entführung der Hauptdarstellerin stützen sollte, so mangelte es mir (so makaber dies unter Betrachtung der von Grund auf bereits inhumanen Ausgangssituation klingen mag) leider an der sonst üblichen (Über)Dramatisierung!

Teil dieser Realitätsnähe ist, dass die Hauptdarstellerin naturgemäß in dieser Verfilmung eines tatsächlichen Ereignisses selbstverständlich möglichst gleicher Nationalität wie das damalige (reale) Opfer ist. Problematisch ist jedoch, dass bspw. für uns Europäer Menschen mit fernöstlicher Herkunft über ein scheinbar nur sehr eingeschränktes bzw. schwer lesbares Mienenspiel verfügen. Da es sich jedoch um ein höchst emotionales Thema handelt, fiel es mir deutlich schwer, die Rolle der Darstellerin abzunehmen.

Der Umgang mit den Insassinnen (sowie untereinander) ist (meistens) ungewöhnlich human und selbst die fluchtzielenden Maßnahmen der Protagonistin verlaufen recht reibungslos und werden teils vernachlässigend geahndet.

Für mich fehlt es insgesamt an emotional authentischer Dramaturgie und glaubhaft mitleidsloser Inszenierung dieser.
Sonysonic
sah diesen Film im Event Cinema, Berlin

29.08.2012, 03:27



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern:
OFDbVerfügbarkeit prüfen Verfügbarkeit prüfen
amazon.de€ 4,23 € 0,94


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.