crazy

Feed

Her mit dem Spucknapf!

von Ulrike
Dieser Film ist einfach nur ärgerlich. Zugegebenermaßen ist die Feeder-Thematik noch relativ unangetastet geblieben im Hinblick auf filmische Umsetzung, ergo hätte das wirklich was werden können, vielleicht sogar tatsächlich auch was innovatives...
Aber nein, hier hat man lieber eine an und für sich recht gute Idee vollkommen in den Sand gesetzt und richtig Potential verschenkt.
Sauschlecht recherchiert, was Internet & Co. angeht sowie die psychologischen Aspekte der Feeder-Geschichte, setzt dieses Filmchen lieber auf Ekel-Effekte und füllt nichtvorhandene Handlung mit Sexszenen und flotter Musik auf.
Darüber hinaus nerven die absolut oberflächlich wirkenden Protagonisten, wenn sie sich schon mal unterhalten, mit nervigem pseudo-philosophisch-poetischen Gesprächen über Ästhetik, Tod, Leben, Darwin und ähnliches, worüber man noch hübsch hochgestochen vor sich hinblubbern kann.
Nun ja, vielleicht kann man den ganzen Film ganz ok finden, wenn er Dienstag abends um 23.55 auf Kabel oder wahlweise auch SuperRTL läuft, man unbedingt fernsehen möchte und sonst absolut nichts annehmbares mehr läuft um diese Zeit. Dann kann man sich vielleicht auch halbwegst gut unterhalten fühlen, weil man ja ohnehin gar nichts erwartet hat - aber hier, auf dem Festival...
Ulrike
sah diesen Film im Metropol, Stuttgart

09.08.2005, 13:28



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern:
OFDbVerfügbarkeit prüfen
amazon.de€ 19,97
amazon.com$ 8,77


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.