crazy

Hostel

In der Slovakei ist ein Zimmer Frei

von Felix Schweiger
3 Suffköppe (2 Amis und ein Isländer) auf der Suche nach Drogen und Sex bekommen beim Interrailen in Amsterdam den Tipp schlechthin. In einer Jugendherberge im Ostblock soll es richtig zur Sache gehen. Also auf in den Zug, ab nach Osten. Und siehe da, was Anfangs noch das Paradies für die spätpubertierenden Jungs ist wird später zum Folterkeller für reiche Typen, die mal gefahrlos jemand abschlachten wollen.
Unangenehm. Zäh. Brutal. Dunkel. Das sind Schlagworte die einem spontan bei der Betrachtung dieses Werkes einfallen. Leider hat der Film sonst nix zu bieten, die Story lässt einen Bierdeckel als Roman erscheinen, die Brutalität geht in der Dunkelheit verloren und irgendwann hat man es einfach satt den Kerlen beim Leiden zuzugucken. Wer sich dafür erwärmen kann (wir erinnern uns an Ordeal, 2004, da gabs auch Fans und Hasser und dazwischen nix) dem sei das Martyrium angeraten, vernuftbegabte Menschen machen hier ein Bogen drum.
Fazit: Unangenehmer Folterfilm der die Geister scheidet.
Felix Schweiger

12.02.2006, 17:49



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
OFDbVerfügbarkeit prüfen Verfügbarkeit prüfen
amazon.de€ 9,59
amazon.com$ 3,95


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.