von Fans für Fans

Dark Tourist

Serienkiller, Melanie Griffith und Suzanne

von Michaela
Ein Portier/Nachtwächter, der lieber für sich ist, hat ein spezielles Hobby: er besucht die Schauplätze von Unglücksfällen, von Morden eines Serienkillers. Auch dieses Mal macht er sich wieder auf den Weg, um die Tatorte des Serienkillerls Carl Marznap zu besichtigen. Er begegnet einer Kellnerin, die sich ihm annähert (wunderbar gespielt von Melanie Griffith, warum kriegt die nicht mehr Rollen?), seiner Zimmernachbarin Iris und einem Gesprächspartner zu den Morden von Carl Marznap. Der Film an sich ist sehr langsam, aber trotzdem stimmungsvoll. Man muß sich schon auf das Geschehen einlassen. Ganz vereinzelt kommt es zu Gewaltausbrüchen - an diesen Stellen bin ich dann auch ziemlich erschrocken.

Ganz gefangen genommen hat mich der Film aber dann, als Leonard Cohens Lied Suzanne ertönte.

Mir gefiel the Dark Tourist aufgrund der Musik und seiner Stimmung, auch die Handlung ist ganz interessant.

Die Stimmung zu diesem Film wurde mir allerdings von einer Dame verdorben, die ständig mit irgendwelchen Tüten raschelte - und das bei einem sehr leisen Film, der auch noch teilweise schwer verständlich war (manchmal wünscht man sich auch für englische Filme Untertitel).
Michaela
sah diesen Film im Cinema, München

05.09.2013, 00:12



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
OFDbVerfügbarkeit prüfen Verfügbarkeit prüfen
amazon.de€ 0,99 € 6,99


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.
loading