Ava’s Possessions

Therapie für eine Ex-Besessene

von Christian
Was für eine Vergeudung! Die für mich neue Idee, sich damit auseinanderzusetzen, was eigentlich ab Minute 1 nach der erfolgreichen Dämonenaustreibung mit dem Opfer passiert, ist schlicht groß. Kaum ist man wieder bei Bewusstsein, trifft man auf die Eltern, die Familie, Freunde oder Fremde. Anscheinend hat man oder der fremde Teil in sich eine Spur der Verwüstung gezogen. Da hilft nur Aufarbeitung! Gut, dass es Bücher und Selbsthilfegruppen gibt. So viel zum Plot… daraus kann man eine tolle Komödie machen oder ein Coming-of-age-back-to-life-Drama oder oder oder.

Jordan Galland garniert es in jedem Fall mit einer Prise Trash, das wird an den quietschbunten Bildern sowie Vor- und Abspann deutlich. Gemacht für den Genrefan, aber ohne sich deutlich einem Bereich zuordnen lassen zu wollen. Es ist weder Komödie noch Horror, am ehesten noch ernstes Drama, ohne dort anzukommen. Frischen Wind sollte Ava’s Possessions blasen, ein laues Lüftchen ist es geworden.

3 Exorzisten-Amen
Christian
sah diesen Film im Savoy, Hamburg

25.08.2015, 14:19



Weitere Informationen (externe Links):