Storm

Wer Regen sät, wird Storm ernten

von T-Killa
Warnung!
Der Film ist auf keinen Fall so, wie er laut Heft den Anschein hat!

Es geht los mit einer wilden Verfolgungsjagd, bei der eine gut aussehende Frau von finsteren Männern gejagt wird, die wohl mit den Benzinkanistern nichts Freundliches vorhaben. In einer Gasse übergibt sie einer anderen Frau einen kleinen Würfel, redet ziemlich mystisch auf diese ein und rennt weiter.
Szenenwechsel.
Anfänglich scheint es, als meine es die Welt gut mit Donnie. Vielleicht sogar etwas zu gut, denn er ist ein selbstgefälliges Arschloch und behandelt alle anderen Menschen (inklusive seinem verstörten Bruder) wie Abschaum. Auf dem Weg zu einer Party rennt ihm die Frau in sein Taxi, und beide fliehen zusammen vor den Verfolgern.
Ab jetzt beginnt Stück für Stück Donnies Fassade zu bröckeln.
Ist er wirklich so gefühlskalt? Woher kommt das? Was hat der Würfel damit zu tun?

Diese und viele weitere Fragen, die man sich zuerst gar nicht gestellt hat, werden in ziemlich düsterer Kulisse beantwortet. Der Film ist zeitweise ziemlich verwirrend und verstörend. Man weiß nie genau, auf welcher Ebene sich die Erzählung derzeit befindet.
Ein bizarrer Mix aus Fantasy, Mystery, Thriller, Drama, Sci-Fi, Rückblenden und sogar Comicszenen.
T-Killa
sah diesen Film im Metropol 1, Stuttgart

25.07.2006, 18:00



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern:
OFDb€ 8,98
amazon.de€ 6,46


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.