crazy

88

Milch macht müde Filme munter

von Leimbacher-Mario
Christopher Nolans "Memento" ist einer meiner Lieblingsfilme & eigentlich ein Meilenstein, bei dem ich mir direkt sicher war: der wird viele Filme beeinflussen, es werden dutzende Kopien folgen. Ich war sehr erstaunt, dass es in den Folgejahren dann doch keine Flut an Memento-Klonen gab & der Respekt vor dem verschachtelten, extrem stylischen Krimi groß war. Selten aber hat ein Film so offensichtlich Inspiration genommen wie der neue, kanadische "88".

Wir folgen der psychisch zwiegespaltenen Flamingo/Gwen durch eine verschaltete Rachegeschichte. Mal als Gwen, lieb & schockiert über das gewalttätig-verrückte Geschehen um sie herum, mal als Flamingo, aggressiv, extrovertiert & der Auslöser dieser Gewaltspirale. Zwei Zeitebenen, die an einem gewissen Punkt zusammenlaufen, eine Story, die sich nach & nach oft möchtegern-überraschend aufklappt...

Es gibt zwei große Punkte, die den Film auf Kurs halten: die grandiose wie sexy Hauptdarstellerin Katharine Isabelle, die hier alle Facetten ihres Filmcharakters exzessiv darstellen kann. Tolle Frau, fesselnde Leistung. Und der wunderbare Style - immer schick, oft bildhübsch, mit sich wiederholenden Mustern wie zerdeppernder Milch oder der Zahl 88. Und auch mit sehr stilsicherer & cooler Musik unterlegt. Das reicht, um den Film vom Gurkenstatus fern zu halten.

Allerdings gibt es dann doch genug Ärgernisse, um hier eher den Daumen runter zu drehen. Dauernde Wiederholungen & Erläuterungen, durch die angezeigt wird, bei welcher Persönlichkeit wir gerade sind, schätzen den Zuschauer gering, machen gefühlt ein Viertel des Films aus & lassen den Film noch dümmer, als die eigentliche Geschichte eh ist, erscheinen. Dazu ein paar Schein-Wendungen gegen Ende, bei denen man auch eher die Augen rollt. Kein Flop wie z.B. "Revenge for Jolly", aber irgendwie wird man das Gefühl von verschenktem Potenzial nicht los.

Fazit: Mementos kleine, etwas zurückgebliebene Cousine... Keine 88 Minuten vertane Lebenszeit, aber auch nicht halb so cool, wie er meint zu sein!
Leimbacher-Mario
sah diesen Film im Residenz, Köln

14.04.2016, 11:11



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern:
amazon.com$ 5,62 $ 4,95
amazon.caCAD 9,99 CAD 19,31


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.