von Fans für Fans

Carnage Park

Who will survive, and what will be left of them?

von Lovecraft
Nach einem mißlungenen Bankraub sind zwei Räuber mit ihrer Geisel auf der Flucht. In einem abgeschiedenen Wüstenareal werden sie schon von Wyatt Moss erwartet: Vietnamveteran, Scharfschütze, durchgeknallter Maniac. Laßt die Spiele beginnen.

"Carnage Park" beginnt wie ein typischer Gangsterstreifen von Quentin Tarantino, nur um nach wenigen Minuten eine abrupte Wendung in Richtung rüdes Terrorkino der siebziger Jahre à la TCM zu machen. Optisch, stilistisch, inhaltlich: Ausgeblichene Bilder, verstörende Soundcollagen und das unangenehme Gefühl, daß unserer wackeren Heldin jederzeit etwas ausgesprochen Unschönes widerfahren kann. Der Story hätten noch ein paar weitere Nuancen gutgetan, und auch das Ende ist aus meiner Sicht etwas unbefriedigend; ansonsten ein grundsolider Schocker.
Lovecraft
sah diesen Film im Cinestar, Berlin

23.08.2016, 12:28



Weitere Informationen (externe Links):