We Go On

Die Geister, die ich rief

von Michaela
Fand die Grundidee nicht schlecht und auch solide umgesetzt. Netter Ausklang eines langen Festivaltages.

Miles überlebt einen Autounfall. Seitdem leidet er an vielen Ängsten und es beschäftigt ihn die Frage, ob es ein Leben nach dem Tod gibt. Eine Frage, die wir uns alle wohl mal stellen. Er bietet demjenigen, der ihm den Beweis für ein Leben nach dem Tod bringt, 30.000 Dollar. Natuerlich melden sich viele, die meisten sind unglaubwürdig oder Fakes. Mit seiner Mutter, die dem Ganzen skeptisch gegenübersteht, aber ihrem Sohn resolut zur Seite steht, versucht er, die Wahrheit zu finden. Kann natürlich nicht gut gehen, schließlich sind wir auf dem FFF.

Es ist ein unaufgeregter Film, mit ein paar gruseligen Szenen und einer klasse aufspielenden Annette O’Toole (Smallville, Nash Bridges).
Michaela
sah diesen Film im Cinemaxx, München

04.09.2016, 01:42



Weitere Informationen (externe Links):