Kingsglaive: Final Fantasy XV

Status Quo!

von lexx
Wahnsinn, ich fühle mich richtig erschlagen. Teilweise hatte ich überlegt, wenn man die Actionszenen in Transformers 1-3 einfach mal übereinander legt und parallel abspielt, das dürfte in etwa das sein, was einem Kingsglaive hier vorsetzt. Aber es ist nicht nur die Action, die in einer überwältigenden Urgewalt über einem hereinbricht. Die optische Kreativität ist schier immens und wäre normalerweise für ein Dutzend Filme völlig ausreichend. Im totalen Überfluss findet sich aber auch das Chaos wieder, welches in den Kämpfen um sich greift und einem jegliche Orientierung raubt. Wer sich alles gerade wo, weshalb, warum auf dem Schlachtfeld prügelt, wobei sich das Schlachtfeld überall auf der Welt oder in irgendwelchen Universen befinden kann, ist völlig unklar. Es herrschen auch keinerlei Gesetzesmäßigkeiten, man gewinnt den Eindruck, dass absolut alles jederzeit erlaubt ist, Hauptsache es dient dem Schauwert. Das Ganze entbehrt in dieser hohen technischen Qualität allerdings auch nicht einem gewissen Reiz, denn der Kreativität sind damit keinerlei Schranken gesetzt.
Nebenbei definiert Kingsglaive auch einfach mal den Status Quo der derzeit realisierbaren Computeranimation neu, insbesondere was die Umsetzung menschlicher Protagonisten angeht. Zwar ist man hier immer noch sehr weit davon entfernt, der Mimik eines realen Menschen zum Verwechseln ähnlich zu sein, aber gerade optisch hatte ich teils schon Zweifel daran, ob das noch computeranimiert war oder echte Schauspieler verwendet wurden.
Leider zeigt sich diese Klasse nicht im Filmschnitt, es fehlen Momente, in denen die Kamera auf den Darstellern ruht, in denen gefühlsechte Szenen wirklich auch Zeit finden, sich zu entfalten und den Zuschauer zu berühren. Hier wirkt Kingsglaive leider immer noch wie ein Intro aus einem Spiel, welches relativ passiv vorbeigespult wird. Es wird sicher noch einige Zeit dauern, bis wir bspw. eine wirklich authentische, bewegende Romanze in dieser Technik vorgesetzt bekommen.
Alles in allem wird man sehr gut unterhalten, wenn man sich auf die optischen Schauwerte konzentriert und an der überwältigenden Action ergötzen kann.
lexx
sah diesen Film im Cinestar, Frankfurt

07.09.2016, 23:23



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
OFDb€ 6,98 € 7,98
amazon.de€ 1,70 € 4,35
amazon.com$ 3,96 $ 6,54
amazon.co.jpVerfügbarkeit prüfen


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.
loading