von Fans für Fans

The Night Watchmen

ES ist im Grossraumbüro

von Leimbacher-Mario
Clown-Vampire (oder Zompire? ;)) greifen ein Großraumbüro an. Nun liegt es an der tollpatschigen Gruppe von Nachtwächtern, das Blutbad zu verhindern oder ihm zumindest zu entgehen. Eine nette, actionreiche Splatterkomödie - nicht mehr, nicht weniger. Unaufgeregt, sympathisch & schon viel schlechter gesehen - als bierreicher Midnight Movie jederzeit brauchbar. Der rote Lebenssaft spritzt erfreulich viel & weit, die Truppe der nerdigen Leibwächter wächst einem ans Herz & genug Witze sitzen. Dazu ist der Soundtrack rockig (nur etwas zu laut & Dialoge übertönend in den hektischen Actionszenen) & die gesamte Attitüde schön oldschool geradeaus. Es gibt ein paar nette Anspielungen auf Genreklassiker & die allgemeine Großraumbüro-Gemeinschaft, die man als Büromensch nur allzu gut kennt. Gegen die Looks der Vampire/Killerclowns kann man wenig einwenden & allgemein liefert er fast alles ab, was man sich bei so einem Thema erhofft.

Leider arbeitet er sich etwas zu strikt an dieser Checkliste ab. Es wird halt wenig über das Menü hinaus geliefert. Er macht Spaß, doch bleibt so gut wie keine Sekunde im Gedächtnis. Die Location beschränkt ihn, das Budget gibt nicht mehr her (was nicht zu ändern ist) & gerade gegen Ende zieht er sich, wiederholt sich - das muss man bei gerade einmal 80 Minuten auch erstmal hinkriegen. Er liefert ab, doch im Endeffekt kommt es auf die eigenen Erwartungen an & wie viele ähnliche Titel man kennt. Immerhin lässt er vergleichbare Titel wie "I Had A Bloody Good Time At House Harker" locker im Blutregen stehen. Ein Team, dem man gerne zusieht, jeder hat seine Eigenart & Sympathiepunkte, besonders der italienische (?) Killer Luca hat es mir angetan. Wenn man nicht zu viel erwartet, ein paar Flaschen Heineken bunkert & mit dem richtigen Publikum im Rücken ganz sicher kein Misserfolg. Ganz im Gegenteil, wenn man viele andere Totalausfälle in diesem Subgenre sieht, ist "The Night Watchmen" ein Aufatmen & Lächeln wert. Plus eine Aufnahme von Köln im Intro - keine Ahnung warum, aber immer gern gesehen :)

Fazit: sympathischer Splatter-Spaß für alle Clownfetischisten mit genug Biervorrat. Bereut man nicht, doch Kult oder ein Blu-ray-Kauf sind hier nicht drin.
Leimbacher-Mario
sah diesen Film im Residenz, Köln

15.01.2017, 01:04



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
OFDb€ 11,98 € 12,98
amazon.de€ 9,94 € 11,98


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.
loading