von Fans für Fans

The Bar

Happy Hour um Leben und Tod

von Leimbacher-Mario
Ich bin durchaus ein Fan von Alex de la Iglesias, vor allem sein letztjähriger "My Big Night" hat es mir angetan. Ganz abgesehen vom modernen Klassiker "El Dia de la Bestia", da scheiden sich keine Geister. In seinem neuesten perfiden Streich, sieht sich eine Gruppe Fremder in einer recht ranzigen Bar Madrids einer unsichtbaren Bedrohung von Außen gegenüber, sodass keiner das fragwürdige Etablissement verlassen kann. Doch schnell stellen die panisch werdenden Spanier aller Schichten fest, dass die eigentliche Gefahr gar nicht wirklich von außen kommt... Bitterböse, humorvoll, mit Hintergedanken, zeigt der verlässliche Regisseur wieder mal, wie man Hochgeschwindigkeitsunterhaltung mit Kritik an der menschlichen Natur und der Gesellschaft kombiniert. Solche Genrefilme sucht man in Deutschland leider vergeblich...

Das Setting ist begrenzt - der Spaß und der Film an sich kaum. Selbst wenn geklärt ist, was es zu fürchten gilt, schaltet dieses höllische Kammerspiel selten einen Gang runter. Untertitelstakkato trifft morgigen Bauchmuskelkater vor Lachen. Ein paar der feineren Stars Spaniens & alte Bekannte des Regisseurs liefern sich eine Psychoduell zum Schießen, Fluchen & Beten. So langsam nutzten sich Stil & Themen des Regisseurs etwas ab, mir macht das makabere Schmierentheater aber immer noch eine Menge Spaß. Die Dialoge sind messerscharf, der Film ist sich nicht zu fein sich schmutzig zu machen und die Atmosphäre berstet fast vor dem Knall den alle Figuren haben oder entwickeln. Nicht nur Spanien wird hier ein fieser Spiegel vorgehalten. Wer bei diesem Film einschläft oder gelangweilt wird, sollte mal seinen Puls fühlen. Ein Kammerspiel voller Kinetik, Klamauk und Kriminalität. Fans des Regisseurs kommen hier voll auf ihre Kosten. Der durchgeknallte Obdachlose ist nicht nur mein Favorit, was mehrfacher Szenenapplaus des Publikums bewies.

Fazit: jeder ist sich selbst der Nächste - ob in einer Bar oder einem Fernsehstudio. Ob in Spanien oder Hollywood. Gesellschaftskritik ala Iglesias - dreckig, höllisch schnell, ironisch. Einfach gute Unterhaltung mit Biss.
Leimbacher-Mario
sah diesen Film im Residenz, Köln

30.04.2017, 02:17



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
amazon.es€ 18,99 € 20,99


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.
loading