von Fans für Fans

Bitch

Ein Hundeleben

von Herr_Kees
Jill, Hausfrau, Mutter von vier (!) fordernden Kindern und Frau eines untreuen und ignoranten Ehemannes, beschließt, ihr Leben zu beenden – und es als Hündin weiterzuführen. Die Konsequenzen daraus für ihre Familie werden als grelle Satire mit tragischen Untertönen gezeigt. Die Transformation der Familie ist dabei tatsächlich noch spannender als Jills "Verwandlung".

Nur manche Elemente bringen den Film etwas aus dem Gleichgewicht, wie die etwas zu gut gelaunte Reaktion der Kinder und der oftmals zu aufdringliche Soundtrack. Im Kern steckt hier jedoch eine spannende Geschichte – der von vielen unausgesprochene Wunsch, das eigene festgefahrene Leben und jede damit verbundene Verantwortung einfach hinter sich zu lassen.
Herr_Kees
sah diesen Film im Metropol, Stuttgart

09.09.2017, 23:48



Weitere Informationen (externe Links):