von Fans für Fans

Mayhem

Anger Management

von Herr_Kees
Die hier dargestellte "Ihr da oben wir da unten"-Mentalität lässt darauf schließen, dass Drehbuchautor Matias Caruso selbst einmal ein frustrierter Angestellter war. Denn MAYHEM versammelt mehr Klischeefiguren als Dilbert und Stromberg zusammen. Das Problem ist nur: er ist nicht so witzig. Er ist auch nicht spannend, brutal oder auf irgendeine andere Art interessant. Es dauert eine ganze Weile, bis man mit dem doch recht amateurhaft inszenierten und gespielten Film warm wird. Aber sobald Samara Weaving zur Nagelpistole greift, kommt der Film langsam in Fahrt. Sie ist es dann auch, die MAYHEM mit ihrem coolen Auftreten den Arsch rettet. Möglich, dass sie sich vor Drehbeginn nochmal Margot Robbies Harley Quinn-Performance in SUICIDE SQUAD angesehen hat. Gut für uns, denn ansonsten gehört MAYHEM in Ablage P.
Herr_Kees
sah diesen Film im Metropol, Stuttgart

11.09.2017, 01:00



Weitere Informationen (externe Links):