von Fans für Fans

Replace

I've got you over my skin

von Herr_Kees
Gestelzte Dialoge, unwirkliche Charaktere, futuristische Interieurs, Weichzeichnerlicht und Bilder wie in Farbbäder getaucht – REPLACE ist (bewusst) desorientierend, irritierend, irrational, traumhaft.

So sind denn auch die blutigen Selfmade-Hauttransplantationen zu pulsierendem Elektrosoundtrack bzw. klassischer Musik eher ästhetisch als horrend (nichtsdestotrotz hatte ich während des Films das Bedürfnis, mir die Hände einzucremen). Hier mag Argento Pate gestanden haben. Hautärztin Dr. Crober trägt ihren Namen auch nicht rein zufällig: Der Body-Horror von REPLACE hat seine Wurzeln sowohl in Science als auch in Fiction und hat durchaus den Anspruch, eine schlüssige, interessante Geschichte zu erzählen. Leider ist den Machern dafür nur kein gutes Ende eingefallen.
Herr_Kees
sah diesen Film im Metropol, Stuttgart

16.09.2017, 07:49



Weitere Informationen (externe Links):