von Fans für Fans

Figaros Wölfe

Arthouse oder was?

von Giallorossa
Bei der spärlichst besuchten Mitternachtsvorstellung stellte sich rasch tödliche Langeweile ein. Schwarz-weiße Bilder mit gestelzten Dialogen ohne näheren Zusammenhang, kein roter Faden, blasse Charaktere, dann doch ein paar Farbbilder. Ich brauch so etwas nicht. Da bleiben, weil der Film aus Deutschland ist und die Kameraführung ganz solide war, zwei Gnadenpunkte.
Giallorossa
sah diesen Film im Cinecitta', Nürnberg

27.09.2017, 12:58



Weitere Informationen (externe Links):