von Fans für Fans

Brawl in Cell Block 99

Story of Bradley

von Herr_Kees
Man kennt die Geschichte: Ein Mann, der gekündigt wird, kommt früher nach Hause und findet dort heraus, dass seine Frau ein Verhältnis hat. Doch Bradley („not Brad“) Thomas demoliert lieber auf brachialste Weise den Wagen seiner Ehefrau, anstatt ihr etwas anzutun (auch wenn man spürt, dass jede Faser seines Körpers zuschlagen will). Und startet dann mit ihr einen Neuanfang.

Dieser Beginn ist zum einen ganz symptomatisch für den Film, denn man wird noch mehrmals scheinbar vertraute Situationen vorfinden, die von Autor und Regisseur S. Craig Zahler dann jedoch in unerwartete (und unerwartet konsequente) Richtungen weitererzählt werden. Zum anderen täuscht der Filmbeginn jedoch auch, erweckt er doch den Eindruck, man hätte es hier mit einem seriösen Drama zu tun, das sich nach und nach zu einem atmosphärisch-spannenden Thriller entwickelt. Doch spätestens wenn Udo Kier mit obszönen chirurgischen Eingriffen droht und Don Johnson als Gefängnisdirektor mit seinen eher an Nazischergen erinnernden Wärtern die Szenerie beschreitet, wähnt man sich plötzlich inmitten eines wilden Grindhouseszenarios, das sich zum Finale hin noch in ungeahnte Gore-Exzesse hineinsteigert, die man in dieser Art zuletzt in STORY OF RIKI gesehen hat.

BRAWL IN CELL BLOCK 99 gelingt nämlich etwas heutzutage ganz Eigenartiges: Es ist ein Exploitationfilm, der gänzlich ohne Ironie und selbstreferenzielle Metaebene auskommt und dabei auch zu keinem Zeitpunkt unfreiwillig komisch wirkt. Im Gegenteil: die Bedrohung ist echt, die Anteilnahme fühlbar, die Gewalt extrem hart. Dass das funktioniert, verdankt der Film seinem straighten Inszenierungsstil (selten waren 130 Minuten Film so reduziert und konzentriert) und vor allem Vince Vaughn, der seine Rolle wirklich in jedem Sinne großartig ausfüllt und keinen Muskel zu viel bewegt – auch nicht bei den knochentrockenen „brawls“. Ein echtes Brett und der beste Gefängnisfilm seit langem.
Herr_Kees

26.03.2018, 15:37



Weitere Informationen (externe Links):