von Fans für Fans

Right at Your Door

Wolle mer se reilasse?

von Herr_Kees
Ein Psychothriller mit aktuellem Thema und deutlichen Defiziten im Handlungsverlauf:

Pluspunkte des Films sind seine Grundidee und die Umsetzung, die das Beste aus dem offensichtlich niedrigen Budget macht: Gemeinsam mit dem Protagonisten bleibt unsere Perspektive auf einige wenige Locations beschränkt, das Bombenattentat wird in wenigen, sehr wirkungsvollen Szenen anhand der verrauchten Skyline LAs unangenehm spürbar gemacht und nur in einer kurzen (unnötigen) Szene "schwebt" der Zuschauer über dem Geschehen.

Beträchtliche Minuspunkte macht RIGHT ON YOUR DOOR im langgezogenen Mittelteil, in dem viel, wenn nicht gar alles von der Chemie zwischen den Hauptdarstellern und den Einfällen des Drehbuchs abhängt und hier knistert es leider auf keiner Ebene.

Als der Film sich gegen Ende dann mit thematisch verwandten Vorbildern wie George A. Romeros bitterbösem CRAZIES messen lassen muss, bleibt RIGHT AT YOUR DOOR leider vollends auf der Strecke.

Fazit: Gut gemeint ist noch lange nicht gut gemacht. Interessante Grundidee, aus der ein packendes Endzeitdrama hätte werden können und die an fehlenden Einfällen und bräsiger Regie scheitert.
Herr_Kees
sah diesen Film im Metropol 2, Stuttgart

04.08.2006, 20:07



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
OFDb€ 3,98
amazon.de€ 1,99
amazon.co.uk£ 1,30


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.
loading