Luz

Hat hier jemand „Kunstkacke" gesagt?

von Herr_Kees
Das Interessante an LUZ ist seine Unberechenbarkeit: Es ist nicht abzusehen, ob dieses absurde Schauspiel irgendwann vollends in Richtung Schülertheater kippt, sich zu einer unheimlichen Mystery mausert oder noch mit cleveren Drehs überrascht.

Letztlich bleibt der Film zwischen allen Extremen hängen, ist mal peinlich amateurhaft und pathetisch, dann wieder surreal komisch und hat dann doch auch ein paar Ideen, die sich auf Genremotive wie Exorzismus und Seelenwanderung beziehen und diesen sogar neue Aspekte abgewinnen.

Allerdings bleibt LUZ in all seinen Ansätzen stecken, macht keine intelligente Geschichte daraus und schon gar keinen runden Film. Insgesamt ein interessantes, aber unausgewogenes Experiment mit mehr (Julia Riedler) und weniger (Luana Velis) begabten Mimen für aufgeschlossene Filmgucker.

Faszinierend allerdings, wenn man nach dem Film die Synopsis der IMDb liest und sich fragt, ob man da denselben Film gesehen hat: „Luz, a young cabdriver, drags herself into the brightly lit entrance of a run-down police station. A demonic entity follows her, determined to finally be close to the woman it loves.“ Ja, man darf sich’s auch einfach machen.
Herr_Kees

21.03.2019, 23:14



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
OFDb€ 16,98 € 19,98
amazon.de€ 19,99 € 22,19


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.
loading