I See You

„Do you know what ph****ing is?"

von Herr_Kees
Der Film sei schwer vermarktbar, hieß es, weil etwas über den Inhalt zu verraten einem Spoiler gleichkäme. Da ist was dran und das ist wohl die Crux eines cleveren Drehbuchs.

I SEE YOU spielt von Anfang an mit unseren Genre-Erwartungen, setzt durch Andeutungen, vor allem aber Auslassungen ein Kopfkino in Gang, das parallel zum Film auf der Leinwand abläuft und doch immer wieder in die Irre geführt wird. Was sehen wir in I SEE YOU: einen Spukfilm, einen Ermittlungsthriller oder beides?

Nach etwa der Hälfte des Films bringt ein Perspektivwechsel mehr Klarheit. Nur, um uns gleich darauf mit Twist um Twist wiederholt den Boden unter den Füßen wegzuziehen. Manch einem mag die Geschichte im Nachhinein zu konstruiert erscheinen – aber war sie das in THE USUAL SUSPECTS nicht auch?
Herr_Kees
sah diesen Film im Metropol, Stuttgart

14.09.2019, 01:17



Weitere Informationen (externe Links):