Legion of the Dead

Legion

von Daniel Koehnen
das war er also;der neue ittenbach.der mann ist in spanien ein nationalheld,d.h.:sein burning moon und premutos sind in spanischer synchro in fast jeder videothek zu finden.aber ob das mit legion genauso sein wird steht noch in den sternen da ich mir von diesem film mehr versprochen hatte,obwohl er jetzt nicht grotenschlecht war,für ne unterhaltung hat er dienen können.ein paar schwarzhumorige gags die in premutos besser waren und auch besser gezündet haben!aber die ganze miesere mit legion haben wir dem x-vision verleih zu verdanken,da die eigentliche version um ca.40 minuten länger gewesen wär,aber so ist das halt wenn mann mit höherem budget die produzenten und produktionsfirmen einem auf dem kopf rumtanzen!diese fehlenden minuten haben wohl die story des films einige haken schlagen lassen,auch der schluss wirkte etwas zu augesetzt,so nach dem motto:jetzt könnt ihr den film gleich nochmal kucken.ich habe daraus gelenrt das olaf unabhängig bleiben sollte,nicht mehr als ein budget von 800.000dm haben darf,und auch nicht auf 35mm drehen darf!da kann man nur hoffen das eines tages die ursprüngliche version rauskommt,vielleicht überzeugt die mehr!aber abwarten bis nächstes jahr im frühling;dann wird uns wohl wieder der alte olaf(?!?)mit burning moon 2 was derbes bieten!!
trotzdem werd ich seine filme weiterhin unterstützen!!!!
keep da gore alive!!!!!!
Daniel Koehnen
sah diesen Film im Residenz, Köln

04.08.2001, 17:18



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern:
amazon.de€ 16,99
amazon.com$ 3,95


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.