Something Else

Monster Karaoke

von Herr_Kees
„This is in your head“ singen The Parlor und fast möchte man meinen, dass Hank sich die nächtlichen Besuche des „Monsters“ wirklich nur einbildet. Schließlich tritt das Phänomen erst auf, seit ihn seine Freundin Abby verlassen hat. Sind es Schuldgefühle, die da an der Türe kratzen?

Als Genrekenner ist man natürlich auch versucht, sofort den naheliegendsten Schluss zu ziehen. Aber dafür ist Regisseur und Hauptdarsteller Jeremy Gardner zu intelligent und auch zu talentiert: Sein Film ist vielmehr selbst ein „Shapeshifter“, wandelt stetig zwischen Liebes- und Monsterfilm.

Auch wenn sein Zweitwerk nie die Intensität und Dichte von Gardners Erstling THE BATTERY erreicht, macht es auch hier immer noch Freude, die authentische Stimme eines Filmemachers zu hören, der einfach mal etwas anderes aus den typischen Horrorszenarien macht – mit lakonischen Dialogen, trockenem Humor und Alternative Country.
Herr_Kees
sah diesen Film im Metropol, Stuttgart

21.09.2019, 14:36



Weitere Informationen (externe Links):