Tone-Deaf

Bad Piano Notes

von Roughale
Ja, die falschen Pianoklänge waren schon nervzerreißend, aber es hat sich nicht so sehr auf den Genuss des Films ausgewirkt, zumindest nicht bei mir. Robert Patrick rockt den Film, auch wenn er erschreckend gealtert wirkt, passt das einfach zu der Rolle und seine Darstellung ist einfach klasse. Das Setting ist nicht wirklich was Besonderes, einsam in einem Haus mit aufkommenden Bedrohungen gab es schon sehr oft, hier werden ein paar kleinere Varianten eingebaut und es funktioniert - ein kleiner LSD Trip hier, eine kleine fast Begegnung mit einem Serienkiller dort - es passt einfach, kleinere Logiklöcher mögen existieren, haben mich aber nicht sonderlich gestört, nur bei einem habe ich kurz drüber nachgedacht und es wieder als relativ irrelevant für den Film verworfen (das war, wie schnell Robert mit dem Stich zwischen die Beine klar kam). Im Großen und Ganzen ein kurzweiliges Vergnügen.
Roughale
sah diesen Film im Savoy, Hamburg

26.09.2019, 14:18



Weitere Informationen (externe Links):