Get In

Der Mann im Haus

von Herr_Kees
Der internationale Titel GET IN soll wohl an den Erfolgshit GET OUT erinnern, immerhin spielt auch hier die Hautfarbe des Hauptdarstellers eine gewisse Rolle. Ansonsten haben die beiden Filme herzlich wenig gemein, als Vergleichsgröße scheint hier eher die Mutter aller Home Invasion Filme angemessen – STRAW DOGS.

Wobei die Hausbesetzung hier bereits im Vorfeld stattgefunden hat: Der Lehrer Paul und seine Frau Chloé kommen nach einem längeren Urlaubsaufenthalt nicht mehr in ihre eigenen vier Wände, weil ihr Kindermädchen und deren Freund das Haus für sich beanspruchen. Was wie ein Witz und der Alptraum eines jeden Häuslebauers klingt, beruht wohl auf einer wahren Begebenheit. Nun zeigt sich, ob Paul, der seine Aggressionen bislang maximal beim Laufen auslebt, Manns genug ist, sich gegenüber den frechen Hausbesetzern, seinen aufmüpfigen Schülern und weiteren Alphamännchen zu behaupten.

Das ist sehr glaubhaft und spannend gespielt und in Szene gesetzt und gipfelt in einem äußerst brutalen Finale, das vielleicht etwas zu genretypisch übertreibt, aber nichtsdestotrotz fesselt.
Herr_Kees
sah diesen Film im Metropol, Stuttgart

20.01.2020, 00:54



Weitere Informationen (externe Links):