crazy

True History of the Kelly Gang

Rebellen in Strumpfhosen

von Herr_Kees
MACBETH Regisseur Justin Kurzel bleibt seinem theatralischen Stil treu. Sein Art-Western verhält sich zu den bisherigen Ned Kelly-Verfilmungen (u. a. mit Mick Jagger 1970 und Heath Ledger 2003) in etwa wie Baz Luhrmanns ROMEO & JULIET oder Richard Loncraines RICHARD III zu vorherigen Klassikerverfilmungen: Der Film hangelt sich zwar weitgehend an den originalen Begebenheiten entlang, tut dies jedoch in einem ganz eigenen Groove.

Auf authentische Kostüme (Stichwort: „crossdressing bandits“) wird ebenso wenig Rücksicht genommen wie auf zeitgemäßes Verhalten (die homoerotische Stimmung trieft stellenweise richtiggehend von der Leinwand), vielfach fühlt man sich an eine aufwendig abgefilmte Theateraufführung erinnert, durchbrochen von faszinierend ästhetischen Tableaus der australischen Wildnis. Spannung kommt dabei nicht wirklich auf und auch die von einigen Kritikern erwähnten Gewaltausbrüche sind vergleichsweise harmlos, auch wenn mit Blut, Dreck und Schmerzen nicht gespart wird.

George MacKay spielt intensiv wie schon in Mendes‘ 1917 und Russell Crowe liefert einen erfrischend gammligen Kurzauftritt ab, während Nicholas Hoult als Antagonist einige Male für willkommene absurde Komik sorgt und damit fast den Film stiehlt. Die Person Ned Kelley mit seiner Geschichte und seiner Mission bringt einem diese „true story“ jedoch nicht näher, da scheinen Kurzel seine inszenatorischen Mätzchen und symbolhaften Bilder doch deutlich wichtiger.
Herr_Kees

07.07.2020, 11:35



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
OFDbVerfügbarkeit prüfen Verfügbarkeit prüfen
amazon.de€ 13,12 € 14,69


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.