Inheritance

Unterirdisch

von Herr_Kees
Die junge Staranwältin Lauren erbt nach dem Ableben ihres Vaters nicht nur das Familienanwesen, sondern auch gleich den darunterliegenden Bunker – inklusive dem darin angeketteten Simon Pegg.

Kein dramatischer Spoiler (für all die Snowflakes da draußen trotzdem markiert), sondern die Prämisse des Films: Wie Lauren mit der Situation umgeht, welche Familiengeheimnisse es zu lüften gibt und wer der Mann im Keller überhaupt ist, bestimmen jetzt die nächsten anderthalb Stunden.

Daraus könnte man durchaus einen spannenden Mysterythriller bauen. Vaughn Stein (TERMINAL) kann das allerdings nicht. Sein Film braucht nicht mal eine Minute, um schon zu nerven: Was da stakkatomäßig an Anwaltsklischees raus gehauen wird, hätte für drei Staffeln SUITS gereicht. Und es geht gerade so weiter: Situationen aus Seifenopern, Dialoge zum Augenrollen, Schauspiel zum Fremdschämen und eine Geschichte, die so konstruiert ist, als hätten mehrere Ingenieurbüros daran gesessen, aber kein Autor.

Man kann es Simon Pegg gar nicht verübeln, dass er diese Rolle angenommen hat, schließlich darf er hier endlich mal gegen seinen sonstigen Typ spielen. Überzeugend ist er dabei nicht – gegen dieses Drehbuch und diese Regie hat er einfach keine Chance.
Herr_Kees

10.09.2020, 17:36



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
OFDbVerfügbarkeit prüfen Verfügbarkeit prüfen
amazon.de€ 12,06 € 13,96


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.