crazy

Mandibles

Fliegenzähmen leicht gemacht

von Herr_Kees
Zwei reichlich kindische und nicht besonders helle Tagediebe finden eine Riesenfliege und beschließen, sie zum Bankraub abzurichten. Das ist dann dieses Mal im Prinzip auch schon die Story.

Ach, der Herr Dupieux! Seit zehn Jahren produziert er nun schon Filme, die eigentlich ihr eigenes Genre sind. Auch wenn nicht jedes Werk durchgehend gelungen ist, so finden sich doch in jedem ausreichend absurde Situationen, surreale Komik und durchbrochene Metaebenen, um für Fans seines Humors zumindest interessant zu sein.

Und auch wenn in MANDIBULES nicht wirklich viel passiert, amüsiert vor allem der debile Charme dieses Double Acts, eine Art französischer Bill & Ted Variante, mit ihrem „Toro!“-Running Gag. Und natürlich die "schreiend" komische Cécile.

Ansonsten zieht sich der Film etwas, vieles wirkt improvisiert und ziellos, aber da auch dieser Dupieux dankbar kurz ist, freut man sich schon auf die nächsten abgefahrenen Ideen des Franzosen. Dann dürfen es auch gerne mal wieder ein paar mehr sein.
Herr_Kees
sah diesen Film im Metropol, Stuttgart

28.09.2020, 00:00



Weitere Informationen (externe Links):