Midnight

Midnight Mietvan

von Herr_Kees
Einen wirklich gut und glaubwürdig durchkonstruierten Psychothriller zu schaffen, bei dem jede Handlung nachvollziehbar und jeder Twist wirklich überraschend ist – das ist eine echte Seltenheit im Genre (siehe z. B. I SEE YOU) und man hat sich inzwischen daran gewöhnt, Abstriche zu machen, so lange es wenigstens spannend ist.

Auch MIDNIGHT hat obengenannte Schwächen, über die man sich ärgern kann, insbesondere wenn durch manches unverständliches Verhalten der handelnden Personen überhaupt erst neues Unheil in Gang gebracht wird. So muss jede/r selbst für sich entscheiden, ob er/sie den Thrill des Films genießen kann oder dafür zu sehr mit Augenrollen beschäftigt ist.

Für ein Debüt ist der Film jedenfalls ordentlich gelungen, die taubstummen Hauptdarstellerinnen werden die meiste Zeit nicht als hilflose Opfer gezeigt, ihre technischen Hilfsmittel zur Geräuschanzeige werden gut in den Film integriert, und der Killer ist nicht einfach nur ein Psychopath, sondern ein intelligenter Psychopath, der offenbar das Spiel mit der Polizei und den damit verbundenen Nervenkitzel liebt.

Brutal ist der Film, aus Korea hat man jedoch schon deutlich Gnadenloseres gesehen – von daher ein guter Einstieg für Asia-Anfänger, das Hollywood-Remake scheint sicher.
Herr_Kees
sah diesen Film im Gloria, Stuttgart

21.10.2021, 12:10



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern: