The Last Winter

On Donner, on Blitzen!

von Herr_Kees
Mit Carpenters THE THING hat LAST WINTER leider nur das Setting gemeinsam. Denn im Gegensatz zu Ersterem wird die Weite des ewigen Eises und die klaustrophobische Atmosphäre im Camp hier nur behauptet, nie spürbar gemacht. Thematisch interessant und halbwegs spannend ist der Film dennoch aufgebaut und die Erwartungshaltung, die durch mysteriöse Andeutungen und subtile Effekte erzeugt wird, ist entsprechend hoch. Doch dann verpasst der Film sich selbst den Todesstoß, indem er mehr zeigt, als der Zuschauer sehen will - und rutscht vom einen Moment auf den anderen komplett in die Lächerlichkeit ab. Wenn dann die kümmerliche Schlusspointe aus Budgetgründen nur noch auf der Tonspur stattfindet, bleibt einem nur noch das maue Gefühl, gerade mal wieder 90 Minuten seines Lebens verschenkt zu haben.

Fazit: Öko-Thriller mit guten Absichten aber schlechter Umsetzung. Eintrittsgeld lieber an Greenpeace spenden.
Herr_Kees
sah diesen Film im Metropol 2, Stuttgart

30.07.2007, 11:02



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern:
amazon.de€ 9,99
amazon.com$ 3,01


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.