The 51st State

Knapp daneben...

von Alan Smithee
Alles klang so gut: Ronny Yu, Hong Kong Garant für trashigen Schund dreht mit den (kultigen) Topstars Samuel L Jackson und Robert Carlyle eine Art britische Antwort auf Pulp Fiction. Meat Loaf in einer bitterbösen Nebenrolle...leider knapp daneben. Jackson spielt souverän den coolen Drogengeschäftsmann und rettet den Film über weite Strecken, kann aber leider nicht über den albernen Humor und löchrige Story hinwegtäuschen. Carlyle ist ungepflegt, schlecht drauf und kaum zu verstehen. Er hat einige gute Szenen (Kofferraum!) wird später aber immer unwichtiger. Meat Loaf ist eine Frechheit und es hätte dem Film sicherlich gut getan diesen Spassvogel zuhause zu lassen.
Auf der positiven Seite gibt es jedoch auch eine Menge: Kamera, Sound, Schnitt sind hochwertig und die Locations sehenswert. Es gibt tolle Bilder von Liverpool und gute Musik.
Overall würde ich aber sagen: Nur Mittelnett und ich bin froh dafür keine 8 Euros bezahlt zu haben.

bobshock
Alan Smithee

06.08.2002, 20:30



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern:
OFDbVerfügbarkeit prüfen Verfügbarkeit prüfen
amazon.de€ 8,70 € 10,99
amazon.com$ 12,29


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.