von Fans für Fans

Scarfies

 

Aus dem offiziellen Programm:
Der neueste Geniestreich der Kiwi-Fraktion stammt vom 26jährigen Robert Sarkies, der mit SCARFIES ein kultverdächtiges Spielfilmdebüt abliefert. In der Tradition von SHALLOW GRAVE und LOCK, STOCK AND TWO SMOKING BARRELS beginnt sein rabenschwarzer Thriller als hippe Lifestyle-Komödie über eine Clique von Mittzwanzigern, um im Fortgang der Handlung die Suspense-Schraube unerbittlich anzuziehen...

Was könnten fünf Studenten auf Wohnungssuche besseres unternehmen, als ein altes, leerstehendes und völlig heruntergekommenes Anwesen zu besetzen? Als die neuen Hausbesitzer dann noch eine gigantische Marihuana-Plantage im Keller entdecken, ist das Glück perfekt. Jeden Tag bedröhnt und endlich ohne Finanzsorgen. Abgefahren!

Da kehrt der rechtmäßige Eigentümer zurück!?! In einem Anfall von Panik sperren die Amateurdealer den völlig stornierten Eigner im Keller ein. Was tun mit einem Mann, der mit Blutvergießen droht, sobald er freikommen sollte? Ihn umbringen? Plötzlich regieren perfide Psychospielchen und hysterische Mordgedanken das WG-Leben...


What appears at first to be an uncomplicated fast-buck windfall turns into a nightmarish spiral of violent events (...) The tight script steadily accelerates the chaos and desperation of the situation, forcing the captors into a rash, increasingly bizarre course of action that culminates in the contemplation of murder.

Several blackly funny developments are particular inspired, notably Graham using his electronic aptitude to rig an electroshock device to keep the hostage quiet or the use of Superglue to gag him.

Variety



Schreibe den ersten Review!

Jetzt anmelden oder registrieren um diesen Film zu bewerten


Diskutiere diesen Film mit anderen Benutzern!

Weitere Informationen (externe Links):