von Fans für Fans

Schneeflöckchen

15 waren dort
Besucher in allen Städten

Herr_Kees
D.S.
Lovecraft
oli61
Dvdscot
Susanna
whitman
Heidi
sploink
todi
Mercy-Sky
Philmtank
und 3 inkognito
Snowflake

Aus dem offiziellen Programm:
Das Berlin der nahen Zukunft sieht aus wie Hamburg während des G20-Gipfels. Die Kettensäge locker über der Schulter hängend, schlagen und schießen sich die Kleinganoven Tan und Javid durch die Spreemetropole, in der es nicht mal mehr anständigen Döner gibt. Stattdessen entdecken sie in einer geklauten Karre ein Drehbuch, in dem sie ihre eigenen Dialoge Wort für Wort wiederfinden. Exakt das Gespräch, das sie in eben jenem Moment führen! Und ihren Tod. Dafür werden sie Skriptautor Arend bluten lassen.

Parallelstory: Eliana und ihr Bodyguard suchen in Osteuropa nach einem Auftragskiller. Eliana will Rache für den Mord an ihren Eltern. Außerdem gibt es noch den Stromstöße schießenden Superhelden Hyper Electro Man sowie eine Menge weiterer illustrer Gestalten, die die Schwelle zum Wahnsinn längst überschritten haben.

SCHNEEFLÖCKCHEN steht unter Strom! Oder wie Tan es ausdrückt: „Alter, das fickt meinen Kopf!“ Was Regisseur Adolfo J. Kolmerer und Autor Arend Remmers hier an erzählerischen Kapriolen schlagen, ist nicht von dieser Welt. Seinen totalen Irrwitz entfaltet SCHNEEFLÖCKCHEN schließlich beim großen Finale. Allerdings nur, um im Abspann noch einmal nachzulegen. So einfallsreich war deutsches Kino lange nicht mehr.


Apart from its title, this German entry boasts a ton of wicked ideas. THE KEBAB SHOP MASSACRE, BERLIN

Anmerkung:
Zu Gast waren: Adolfo J. Kolmerer (Regie), Arend Remmers (Drehbuch), Eric Sonnenburg (Produzent)
am 14.09. um 22:30 Uhr im Metropol, Stuttgart
am 15.09. um 18:30 Uhr im Cinestar, Berlin mit William James (Gast Regie), Xenia Assenza, Judith Hoersch, Alexander Schubert, Gedeon Burkhard uvm. (Cast), Adrian Topol, Erkan Acar, Reza Brojerdi (Produzenten) & Crew
am 16.09. um 15:15 Uhr im Cinemaxx, München mit Adrian Topol, (Produktion), Robert Hauser (Schnitt)
am 17.09. um 12:30 Uhr im Savoy, Hamburg mit William James (Gast Regie), Adrian Topol (Produzent), Román Fleischer (Musik), Judith Hoersch (Hauptdarstellerin)
am 23.09. um 14:00 Uhr im Gloria, Köln mit Adrian Topol, Erkan Acar, Reza Brojerdi (Produzenten), Judith Hoersch (Hauptdarstellerin)
am 30.09. um 12:30 Uhr im Cinecitta', Nürnberg mit Adrian Topol (Produzent)


Selbstredend kann jeder Trailer potentiell Spoiler enthalten!


Score (BETA): 74 - 7.4 Sterne (25 Bewertungen)

2 Reviews - Deinen Review hinzufügen

Jetzt anmelden oder registrieren um diesen Film zu bewerten


Diskutiere diesen Film mit anderen Benutzern!

Weitere Informationen (externe Links):