The Tall Man


Aus dem offiziellen Programm:
Eine düstere Legende macht die Runde in Cold Rock. Seit langer Zeit wird das abgelegene und trostlose Bergarbeiter-Städtchen im US-Bundesstaat Washington von einer unheimlichen Gestalt heimgesucht; die Bewohner bezeichnen sie hinter vorgehaltener Hand als "Tall Man": ein gesichtsloser Kerl, der die Kinder des Ortes raubt und in den finsteren Wald verschleppt. Die zugezogene Krankenpflegerin Julia jedoch glaubt nicht an die Schauergeschichten der Einheimischen. Bis der "große Mann" eines Nachts im Zimmer ihres kleinen David steht …

Pascal Laugier hat mit seiner ersten amerikanischen Regiearbeit eine schwere Last zu tragen. Sein weltweit stürmisch diskutierter Skandalfilm MARTYRS legt die Latte für den Nachfolger hoch. Aber Laugier nimmt die Herausforderung an und inszeniert seinen neuen Thriller mit bewundernswerter Eloquenz. Die beiden Filme könnten unterschiedlicher nicht sein, und dennoch haben sie einiges gemeinsam: Wie bei MARTYRS gilt auch hier, dass Laugiers dramaturgischer Stil dann am besten greift, wenn wir im Vorfeld möglichst wenig über den Plot wissen. Und wenn THE TALL MAN im packenden Finale eine letzte Trumpfkarte aus dem Ärmel zieht, lässt der rabiate Regisseur die Zuschauer erneut mit offenem Mund im Kinosaal zurück.


In an isolated, slowly dying mining town, children are vanishing without a trace – abducted, the townsfolk whisper, by a mysterious entity known locally as 'The Tall Man.' Town nurse Julia Denning (Jessica Biel) seems skeptical … until her young David disappears in the middle of night. Frantic to rescue the boy, Julia lives every parent’s darkest nightmare in this twisting, shock-around-each-corner thriller from acclaimed director Pascal Laugier.

Bloody Disgusting



Selbstredend kann jeder Trailer potentiell Spoiler enthalten!


Score (BETA): 64 - 6.7 Sterne (65 Bewertungen) - 2012: 6.0/10

11 Reviews - Deinen Review hinzufügen

Jetzt anmelden oder registrieren um diesen Film zu bewerten


Diskutiere diesen Film mit anderen Benutzern!