von Fans für Fans

The Third Twin

 
Der dritte Zwilling

Aus dem offiziellen Programm:
Kino gratis! Es gibt sie, die wunderbare Tradition, brandneue Genre-Produktionen bei freiem Eintritt genießen zu können. Bereits in früheren Festivaljahren konnten wir Serien-Hits wie THE X-FILES, THE OUTER LIMITS, BABYLON 5 oder DARK SKIES mit der großzügigen Unterstützung von ProSieben exklusiv vorab präsentieren. Dieses Jahr liefert uns der Sender mit dem untrüglichen Gespür für Kult-Mystery Science Fiction-Feinkost am Puls des Zeitgeschehens: THE THIRD TWIN. Die heißbegehrten Freikarten für die dreistündige Mini-Serie, die als einzigartige Preview ausschließlich im Rahmen des Fantasy Filmfests gezeigt wird, kann man sich zu Beginn des Festivals im jeweiligen Kino sichern. Pro Person werden maximal zwei Tickets vergeben.

Vorbei sind die Zeiten, in denen die Phantasie noch einen ernstzunehmenden Vorsprung vor der Realität hatte. Vorbei die Zeiten, in denen künstliche Menschen unerreichbare Zukunftsträume darstellten. Das Klonschaf Dolly hat die wahnwitzigsten Schöpfungsphantasien auf den Boden der Realität geholt. Und der amerikanische Wissenschaftler, der schnell noch ein paar Menschen klonen will, bevor die US-Regierung ein Gesetz gegen solcherlei ethisch höchst zweifelhafte Experimente erläßt, ist nicht der Held eines Romans oder eines Films, sondern ein Protagonist der Nachrichten. Da scheint es nur konsequent, daß Larry Hagman seine schmutzigen Millionen heute nicht mehr als J. R. auf den Ölfeldern von Dallas, sondern als Dr. Berry Jones mit Eingriffen in das Erbgut verdient.

Im Rahmen ihrer Forschung nach einem Gen, in dem sich verbrecherisches Verhalten lokalisieren läßt, stößt die Biologin Jeannie Ferrami (Kelly McGillis) auf eine ungewöhnliche Zwillingskonstellation. Während sich Hagman mit destruktiven Kräften um Vertuschung seiner siebenundzwanzig Jahre zurückliegenden Jugendsünde bemüht, kämpft McGillis zäh um detektivische Aufdeckung. Vielschichtig dringt die Verfilmung des Bestseller-Romans von Ken Follet in die Abgründe des Klonens vor: Das gesellschaftliche Risiko, das sich darin birgt, niederträchtige (sprich typisch menschliche) Charakterzüge unkontrolliert zu multiplizieren und auf diese Weise eine Brut von Mördern und Vergewaltigern in die Welt zu setzen. Die menschliche Identitätskrise, die aus dem Bewußtsein erwächst, daß weder einen äußerliche noch innerliche Merkmale mit den Eltern verbinden. Die unterschiedlichen Konsequenzen, die Menschen ziehen müssen, wenn Gesichter keine Gewähr für Individualität mehr sind, wenn Geliebte Mörder, Verbündete Gegner sein könnten.


Gradually Steve Logan has to face the fact that he is not a single child, that his parents don’t really share his blood, that there is not only one duplicat of himself, but many more “twins”, and, last but not least, that he shares a dark side with all these strangers, the temperament of a rapist and killer. This situation is not only a challenge for a human being in general, but also for the actor, Jason Gedrick, who has to embody various characters in one.


2.5 Sterne (1 Bewertung)

Schreibe den ersten Review!

Jetzt anmelden oder registrieren um diesen Film zu bewerten


Diskutiere diesen Film mit anderen Benutzern!

Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
amazon.de€ 68,99


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.
loading