von Fans für Fans

The Thousand Wonders of the Universe

 
Les mille merveilles de l'univers

Aus dem offiziellen Programm:
Zum ersten Mal in der Geschichte des Planeten Erde gelingt es, außerirdische Signale aufzufangen. Für Professor Larsen (Tchéky Karyo, CRYING FREEMAN), dem Leiter des internationalen Center of Astro Monitoring, das Zeichen einer bevorstehenden Invasion durch Aliens. Tatsächlich verschwinden wenige Monate später 12.000 Bewohner eines Hafenstadtteils spurlos. Larsen hat 24 Stunden Zeit, die Ursache für das unerklärliche Phänomen zu finden. Mit einer Handvoll Unerschrockener - darunter Sicherheitsoffizierin Eva Purpur (Julie Delpy, KILLING ZOE) - macht sich der Experte in die Geisterstadt auf. Was er dort findet, bringt ihn schnell jenseits aller Grenzen menschlicher Wahrnehmung...

THE THOUSAND WONDERS OF THE UNIVERSE ist mehr als nur ein intelligent gemachter Science-Fiction: Er ist ein extraterrestrischer Acid-Trip im Zelluloidformat. Hyper-erotisch, verstörend-unwirklich und mit einem Finale von geradezu sardonistischer Dimension. Plus: einer freischwebenden Space-Sex-Szene zwischen Tchéky Karyo und Julie Delpy, wie es sie seit Jane Fondas scharfer BARBARELLA-Nummer nicht mehr gegeben hat. Und außerdem kommt es zur seltsamsten ménage à trois-Orgasmus-Orgie südlich der Milchstraße!
Inspired by fantasy writer Philip K. Dick (BLADE RUNNER), this totally original, mind- joltingly modern sci-fi-horror-comedy is an outstanding masterpiece of the genre. Writer- director Jean-Michel Roux created with THE THOUSAND WONDERS OF THE UNIVERSE a strange, stylished world, a bizarre sf universe, set in a world that looks utterly realistic. Special effects are by Duboi who worked on DELICATESSEN and CITY OF LOST CHILDREN.


9 Sterne (1 Bewertung)

Schreibe den ersten Review!

Jetzt anmelden oder registrieren um diesen Film zu bewerten


Diskutiere diesen Film mit anderen Benutzern!

Weitere Informationen (externe Links):