von Fans für Fans

The Veteran

"Soldier" gegen die Banden

von landscape
Permalink
Ein klasse Film, der den Söldner nicht so heroisiert, wie es im amerikanischen Film üblich ist, ihn dennoch als gezeichneten Menschen zeigt. Der hat Tiefe und muß zeigen, daß er sein Handwerk gelernt hat. Das nimmt man ihm auch ab, gerade die letzten 20 Minuten sind eindrucksvoll "choreografiert".
Genauso wie Harry Brown steht auch der Söldner vor der unlösbaren Aufgabe, die Zeit zurückzudrehen, wo Crack und Waffen die Nachbarschaft noch nicht in einen Krieg hineingezogen haben, der doch eigentlich ganz woanders ausgefochten wird.
landscape
sah diesen Film im Cinemaxx 4, Hamburg

21.08.2011, 15:49


Enttäuschend

von sirolaf
Permalink
Vielleicht bin ich mit falschen Erwartungen in diesen Film gegangen. Laut Trailer und Beschreibung im FFF-Heft habe ich einen rasanten „Actioner" erwartet. Und das ist der Film auf gar keinen Fall.

Es beginnt aber eigentlich ganz gut. Der „Veteran" kommt von der Front zurück, nur um zu sehen, dass zu Hause gleich an mehreren Fronten die Kacke am Dampfen ist. Sein Viertel droht im Drogen- und Waffensumpf zu versinken, gleichzeitig lässt er sich auf eine riskante Spionagemission ein, um einem alten Freund zu helfen.

Das Tempo des Films ist sehr behäbig. Mehrfach denkt man: Ja jetzt muss doch langsam mal was passieren: Ist aber Fehlanzeige. 98 % des Films bestehen aus Dialogen, Beschattungen, Observationen, Rumgelaufe. Es gibt eine einzige große Schießerei im Film und die ist fast komplett im Trailer enthalten. Das ist für einen „Actioner" definitiv zu wenig.

Ansonsten bleibt ein mittelmäßiger Spionagefilm. Zu wenig für das FFF. Wieder ein Füllfilm.
sirolaf
sah diesen Film im Cinemaxx 7, Berlin

25.08.2011, 02:55


Back on the battlefield

von Lovecraft
Permalink
Der Afghanistan-Veteran Toby ("Wilderness") Kebbell kehrt in seine heruntergekommene Londoner Heimat zurück und muss flugs auch dort seine Kampfkenntnisse gegen Drogenhändler und finstere Verschwörer anwenden.

Ruhig, Brauner! Na, da sind mit dem Drehbuchautor ja die Pferde ganz schön durchgegangen: Deutlich zu ambitioniert vermengt "The Veteran" Kriegstraumata, Sozialstudie, 9/11-Verschwörung und Ghettomovie zu einem wirren Kuddelmuddel inklusive erheblicher Logiklöcher. Schade, dabei bietet der Streifen einen ordentlichen Spannungsaufbau, ist durchaus unterhaltsam und gut gefilmt mit überdurchschnittlichen Darstellern und atmosphärischem Soundtrack. Dem Ghettokid, das unserem Helden zu Beginn ein schmissiges "Du bist so was von tot" an den Kopf wirft, hätte dieser unbedingt mit Khalids legendärem Zitat aus "Adams Apples" antworten sollen. Ob das irritierend abrupte Ende einen besonders tiefen Eindruck beim Zuschauer hinterlassen soll, oder nur das Budget alle war, wird wohl ein Mysterium bleiben.
Lovecraft
sah diesen Film im Cinemaxx 7, Berlin

27.08.2011, 17:43




Alle Bewertungen im Überblick:
landscape
Review zeigen
Horst
reese
sirolaf
Review zeigen
Lari-Fari
Lovecraft
Review zeigen
RalphTheMelish
meiklsan
Pussylover
David
Christian
tr00ll
Wishbringer
Bierfest
Loooki
SisterJeanne
korinther
KonstanteBleahungen
sploink
Toelke
loogee
whitman
XhellbroX
kmx99
Preach
Number9

Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
OFDb€ 4.98 € 5.98
amazon.de€ 2,88 € 2,85
amazon.co.uk£ 1.72 £ 2.88


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.
loading