VFW


Aus dem offiziellen Programm:
VFW katapultiert uns mit voller Wucht in jene Zeit zurück, in der Actionfilme roh und ironiefrei waren. Besonders John Carpenters Werke stehen Pate bei Joe Begos' (BLISS) neuestem Coup und hingebungsvoller Hommage, wenn zu nostalgischen Synthie-Klängen die postapokalyptische Stimmung von ESCAPE FROM NEW YORK auf die ausweglose Ausgangssituation von ASSAULT ON PRECINCT 13 trifft.

Die USA ist in den Klauen der Droge „Hype“. Fred und seine Freunde schert das wenig: Die Veterans of Foreign Wars (VFW) frönen in Freds Kneipe dem guten alten Alkohol und schwelgen in Kriegserinnerungen. Da stürmt die junge Lizard herein: Sie hat ihrer Gang fünf Päckchen Hype geklaut. Eine Horde vollgedröhnter und bis an die Zähne bewaffneter Gangster steht schon vor der Tür. Für die Recken eine günstige Gelegenheit, ihre PTSD-Symptome abzureagieren.

VFW ist bereits im Januar das wahrscheinlich heftigste Blutfest des Jahres und ein Feuerwerk an WTF-Momenten. Let's rock'n'roll, baby!


Rock'n'roll, action and tons of gore: With straight 80s fun and a great veteran cast, Joe Begos' new movie knows how to stir the hearts of fans.


Score (BETA): 70 - 7/10

Schreibe den ersten Review!

Jetzt anmelden oder registrieren um diesen Film zu bewerten


Diskutiere diesen Film mit anderen Benutzern!

Weitere Informationen (externe Links):