von Fans für Fans

Vidar the Vampire

17 waren dort
Besucher in allen Städten

sploink
Susanna
whitman
Philmtank
todi
Krishan
Herr_Kees
Athanasios Mazarakis
misspider
D.S.
Dvdscot
Lovecraft
oli61
Mercy-Sky
und 3 inkognito
VampyrVidar

Aus dem offiziellen Programm:
Vidar hat sein dröges Dasein so satt. Er ist 33 und noch immer unter der Fuchtel seiner Mutter. Statt Frauen hat er abgegriffene Playboyheftchen unter der Bettdecke und für den Langschläfer ist das Leben auf dem Bauernhof einfach nur die Plage. Als von der strenggläubigen Gemeinde wohlerzogener Christ weiß er aber, an wen er sich wenden kann. Noch in derselben Nacht erscheint ihm der Heiland und befreit ihn von seinen Problemen – nur, um ihm einen Haufen neuer zu bescheren! Überempfindlichkeit gegenüber Sonnenlicht und Blutdurst, zum Beispiel. Denn dieser Vampir-Jesus mit den spitzen Eckzähnen und Jungfrauenjieper ist der Weg, die Wahrheit und das ewige Leben – aber so ganz und gar nicht im neutestamentarischen Sinne.

VIDAR THE VAMPIRE steckt voll schwarzem Humor, respektloser Blasphemie, satirischen Seitenhieben und nordischer Melancholie. Getragen wird der kuriose Mix von einer Hauptfigur, die man gleichzeitig belächelt und ins Herz schließt – und das nicht nur wegen des furchterregendsten Schnauzers seit den Village People. Apropos Musik: Allein der Soundtrack mit seinen herrlich ironischen Akustikgitarrensongs ist den Kinobesuch wert! Der Seelenklempner, den Vidar besucht, hat eine solche Patientengeschichte jedenfalls noch nie gehört. Und ihr habt noch nie einen solchen Vampirfilm gesehen. Könnt ihr auch gar nicht – wir zeigen ihn als internationale Premiere.


Laced with wonderfully black humor and imperative blasphemy, this Norwegian entry is a real gem: After a peculilarly sinful deed, professing Christian farmer Vidar has to grapple with his sudden transformation into a vampire.

Anmerkung:
Zu Gast war: Thomas Aske Berg (Regie)
am 07.09. um 16:30 Uhr im München, Cinemaxx mit Cast & Crew
am 24.09. um 15:00 Uhr im Cinestar, Berlin mit Fredrik Waldeland (Drehbuch/Regie), Tommy Enervold Jørpeland (Schnitt)


Selbstredend kann jeder Trailer potentiell Spoiler enthalten!


Score (BETA): 73 - 5.6 Sterne (29 Bewertungen) - 8.9/10

6 Reviews - Deinen Review hinzufügen

Jetzt anmelden oder registrieren um diesen Film zu bewerten


Diskutiere diesen Film mit anderen Benutzern!

Weitere Informationen (externe Links):