The Vigil


Aus dem offiziellen Programm:
Yavoc, ein junger Mann aus der jüdisch-orthodoxen Gemeinde von Brooklyn, hat seinen Glauben verloren. Doch obwohl er gerade vehement versucht, sich an ein säkuläres Leben zu gewöhnen, nimmt er, chronisch pleite, das lukrative Angebot eines Bekannten an, als „Shomer“ einzuspringen. Der Shomer wacht die erste Nacht über einen Verstorbenen, damit seine Seele in Ruhe den Weg ins Jenseits finden kann. Angekommen im Haus von Mrs Litvak, verzieht sich die schrullige, alte Witwe des Toten wortlos ins Obergeschoss und lässt Yavoc allein neben der in Bettlaken gehüllten Leiche sitzen. Schon bald beginnen Dunkelheit und Einsamkeit dem Armen zuzusetzen. Eine Nacht voller Schrecken und Wahnsinn breitet sich vor Yavoc aus.

Nicht von ungefähr erntete das zutiefst unheimliche Regiedebüt von Keith Thomas Vergleiche mit Nagelbeißer THE AUTOPSY OF JANE DOE. Auch sein Kameramann Zach Kuperstein bewies bereits mit THE EYES OF MY MOTHER mächtigen Stilwillen. THE VIGIL ist Haunted House-Grusel von seiner stärksten Seite.


With nightmarish images by the DoP of THE EYES OF MY MOTHER, this eerie haunted house thriller unsettles in the vein of THE AUTOPSY OF JANE DOE.


Selbstredend kann jeder Trailer potentiell Spoiler enthalten!


Score (BETA): 66 - 6.5 Sterne (24 Bewertungen) - 5.8/10 - 75%

3 Reviews - Deinen Review hinzufügen

Jetzt anmelden oder registrieren um diesen Film zu bewerten


Diskutiere diesen Film mit anderen Benutzern!