Vultures

Wenn sie nicht gestorben sind, dann kreisen sie noch heute

von Leimbacher-Mario
Permalink
"Vultures" ist ein klassischer nordischer Krimi, wie er schon seit einigen Jahren auf dem Fantasy Filmfest zu Hause ist. Nur leider gehört er in dieser Gruppe nicht zu den besten. In etwa eine ernste, trockene und graue Version des wesentlich spritzigeren "The Mule" von vor ein paar Jahren... Ein ziemlich unterschiedliches Bruderpaar schleust im Magen eines jungen Mädchens Drogen ins Land und durch einige dilettantische Fehler kommt ihnen die Polizei auf die Spur. Keine Wendungen, keine Überraschungen, keine Abbiegungen - das ist nicht nur die Inhltsangabe, sondern 95% des kompletten Films. Mehr oder Überraschendes gibt es da nicht. Straight, realistisch, dutzendfach schon gesehen. Das ist mir etwas zu wenig...

"Vargur" macht nicht allzu viel falsch, er ist solide und sicher keine Gurke - doch wenn der Song überm Abspann das beste und aktivste am Film ist, das halbe Kino dadurch erst aufgeweckt wird und man von keiner einzigen Handlung oder "Wendung" überrascht wird, dann überwiegt für mich der Egal-Faktor. Handwerklich ist er okay gemacht und vor allem die geschundene Drogenkurierin spielt stark, mit ihr leidet man mit - daher möchte ich ihn nicht zu sehr runtermachen oder zu nah ans Gurkenglas stellen. Doch von einem empfehlenswerten Thriller erwarte ich einfach etwas mehr. Etwas viel mehr. Denn selbst die sonst bei diesen Herkunftsländern gesetzten feinen Landschaften oder einen atmosphärischen Score habe ich nicht gesehen oder gehört.

Fazit: ein spröder, unspektakulärer Island-Thriller, den ich keine Sekunde vermissen würde, hätte ich ihn nicht gesehen. Der durchschnittliche ARD-Krimi ist besser. Und das heißt schon was. Karge Ödnis.
Leimbacher-Mario
sah diesen Film im Residenz, Köln

22.09.2018, 01:45


Unter Geiern

von Herr_Kees
Permalink
Eine junge Drogenkurierin, deren Flugübelkeit fatale Folgen für eine Vielzahl der Protagonisten hat und die ihre Schmuggelware partout nicht ausscheiden kann – ein fieser, spannender und zunehmend unangenehmer Plot, vor allem, weil man mit dem armen Mädchen mitleidet.

Der dämliche deutsche Titel dieses einfachen, aber effektiven isländischen Thrillers DIE FRAU IM EIS führt völlig in die Irre, wo doch der Originaltitel VARGUR/VULTURES (Geier) die Situation schön makaber auf den Punkt bringt. Sehenswerte Krimiunterhaltung.
Herr_Kees

01.04.2020, 13:12




Alle Bewertungen im Überblick:
sploink
Yavannah
Leimbacher-Mario
Review zeigen
VegasTime
Hoppelhase1
Christian
Torsten Ketelsen
Wishbringer
NakNug
MrHenke
Cinescout
m0leman
powerslide
Voice
Where_is_my_to-o-o-o-o-e1
Herr_Kees
Review zeigen
XhellbroX

Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch einen Kauf bei unseren Partnern:
OFDb€ 11,98 € 13,98
amazon.de€ 11,49 € 5,29


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.