Why Don't You Just Die!

Папа, сдохни

Aus dem offiziellen Programm:
Der Schweiß steht ihm auf der Stirn, sein Blick ist entschlossen und die Fingerknöchel knacken beim festen Griff um den Hammer. Matveys Plan steht fest: Sobald Andrei die Tür seiner Wohnung öffnet, wird das Schwein sterben! Entschlossen drückt er die Klingel.

Was folgt, ist eine wilde Tour de Force der Gewaltsamkeiten. Wenn die beiden Männer mit unbarmherziger Härte aufeinander losgehen, bleibt kein Möbelstück unzertrümmert, kein Knochen ungebrochen und keine Blutfontäne unverspritzt! Wie viel können sich zwei entschlossene Männer in 90 Filmminuten gegenseitig antun? So einiges. Als noch weitere Figuren in dem bereits halbzerlegten Apartment auftauchen, muss Andrei erkennen, dass er es sich nicht nur mit Matvey verscherzt hat.

Schön schwarzhumorig im Erzählton sprengt WHY DON’T YOU JUST DIE! genüsslich alle Grenzen des guten Geschmacks. Mit originellen Inszenierungsideen holen Regisseur Kirill Sokolov und sein Kameramann alles aus ihrem begrenzten Setting heraus und liefern eine bitterböse Farce im Geiste des Slapsticks.


How much can two determined men do to each other in 90 minutes of film? Very much! At least in this bitter farce that knows no mercy and brilliantly combines splatter and slapstick.


Selbstredend kann jeder Trailer potentiell Spoiler enthalten!


Score (BETA): 73 - 8 Sterne (1 Bewertung) - 6.6/10

Schreibe den ersten Review!

Jetzt anmelden oder registrieren um diesen Film zu bewerten


Diskutiere diesen Film mit anderen Benutzern!

Weitere Informationen (externe Links):