crazy

Eden Lake

Review

von wallyhalla
Der folgende Review enthält SPOILER!
Nachdem im Programmheft ja stand, es handle sich um ein wahres Monster von Film, hatte ich schon die entsprechenden Erwartungen. Und nach der Ansprache vorm Film Ängste....würde das wieder so ein Reinfall werden wie "Wolf Creek"? Brutal, aber öde bis zum Ende, einfach nur abstoßend?
Nein, so kam es Gott sei Dank nicht....der Anfang war typisch für diese Art von Film...kurze Vorstellung der Charaktere, damit man ne Bindung aufbauen konnte, Vorfreude auf den Urlaub, anfangs schon gestört durch die mehr oder weniger unfreundliche Begrüßung im Hotel und den Lärm im Nebenzimmer. Kennenlernen der Aggressoren....dann die 1. Nacht im Zelt mit der meiner Meinung nach einzigen Schrecksekunde im ganzen Film. Da hat’s mich richtig gerissen, als das Mädl von ihrem Freund erschreckt wurde....dann ging’s ziemlich routiniert weiter...ein paar wirklich abartige, harte Szenen, dann ein Druck auf die Tränendrüse (Mädl steckt sich Verlobungsring an, um sterbenden Freund zu trösten und Hoffnung zu geben), was bei mir wunderbar geklappt hat, wünschte mir ein Happy End, und Showdown....wow...wie gemein!!! Mir ging bis spät in die Nacht die Szene nicht aus dem Kopf, wie die Typen mit ihr auf das Badezimmer gehen und sie umbringen....
Ja...schockiert bin ich. Und ich sehe den Film auch als brutale, groteske Sozialkritik....klar hätte man den Figuren noch mehr Tiefe geben können, aber vielleicht war’s so grad gut. Würde ihn mittlerweile empfehlen....gestern war ich mir da nicht so sicher...
wallyhalla
sah diesen Film im Cinema, München

04.09.2008, 08:14



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern. #VerdientProvisionen


amazon.de€ 8,39
amazon.com$ 6,17 0,00


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.