Giallo

Keine jungen Hüpfer

von Rohrkrepierer
Es ist mitlerweile zu einer Mode verkommen, dem angegrauten Dario Argento eines über die Rübe zu ziehen. Ein Uwe Boll scheint der Genrefilmfangruppe nicht auszureichen um auf ihm rumzuhacken, nun ist es eben auch der ehemalige "Regiegott" Argento, der einiges einstecken muß.

Warum? Objektiv betrachtet ist sein neues Werk "Giallo" ein ordentlicher Krimi. Ein im besten Sinne klassischer Giallo, der mit schönen Bildern, einem schönen, minimalistischen Score und einem angenehmen Maß an Blut punkten kann.

Argento hat nach seinen letzten Sauereien die Gorepumpe wieder deutlich zurückgefahren, was dem Film und seiner Stimmung sehr gut tut. Ebenso scheint dieser Mann endlich auch gelernt zu haben, seine Darsteller richtig zu führen - mit Adrien Brody und Emmanuelle Seigner hat er zwei sehr gute und vor allem außergewöhnliche Schauspieler gefunden, die dem Werk eine entrückte und mystische Stimmung zu verleihen imstande sind.

Die Geschichte ist, wie auch schon in Argentos unbestrittenen Meisterwerken "Profondo Rosso" und "Tenebre", hanebüchen und konstruiert. Aber etwas anderes kann kein wirklicher Freund der Arbeit des Meisters erwartet haben.

Dario Argento ist nach seinen Ausfällen "Card Player", "Do you like Hitchcock", den "Masters of Horror"-Beiträgen "Jennifer" und "Pelts" sowie dem ordentlichen, aber den Vorgängern im Vergleich nicht standhaltendem Abschluß der Müttertrilogie "Mother of Tears" nicht unbedingt wiederauferstanden. Aber er geht einen guten Weg.

Den Besuch von "Giallo" habe ich nicht bereut. Objektiv betrachtet ist es tatsächlich ein guter, moderner Giallo geworden, der dem Genre entspricht und sich keine krassen Fehler leistet.
Rohrkrepierer
sah diesen Film im Cinecitta' 3, Nürnberg
 
03.09.2009, 12:50



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern:
OFDbVerfügbarkeit prüfen Verfügbarkeit prüfen
amazon.de 0,00 € 24,23
amazon.it€ 12,00


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.