crazy

Clash

Asia-remake – mal umgekehrt!

von Lovecraft
Trinh ist schon eine coole Braut: Zur Mitarbeiterführung genügen ihr ein paar gebellte Befehle, kombiniert mit heftigen Maulschellen. Den toughen Blick geradezu ins Gesicht gemeisselt, leitet sie einen zusammengewürfelten Trupp schieß- und schlagwütiger Krimineller, um einer Gruppe Franzosen einen Koffer mit einem mysteriösen Laptop abzujagen. Zunächst entwickelt sich bereits die Organisation der benötigten Waffen nahezu zum Desaster. Und dann geht an dem perfide ausgetüftelten Plan auch noch so einiges schief...

Willkommen bei "Ronin" - aber auf vietnamesisch und in schlecht. Zunächst ist technisch an dem Film wenig auszusetzen, und auch die Prügelszenen sind flott und mitreißend. Dafür ist inhaltlich aber alles nur geklaut, die Dialoge schmerzen, und das permanente Posing nervt ebenso wie die zahlreichen Shootouts zum Lachen reizen: Wie hier Autotüren, Esstische und gar Sofas (!) als perfekter Kugelfang für Maschinengewehrsalven herhalten, ist unfassbar! Zielwasser und starke Augengläser hätten die Jungs und Mädels ebenfalls bitter nötig gehabt. Dabei ist "Clash" fast durchgehend bitterernst gemeint. Und der ewig lächelnde Gangsterboß ist darstellerisch das bisherige Lowlight des gesamten Festivals. Ich rate ab.
Lovecraft
sah diesen Film im Cinestar 7, Berlin

20.08.2010, 08:08



Weitere Informationen (externe Links):
Unterstütze f3a.net durch eine(n) Leihe/Kauf bei unseren Partnern. #VerdientProvisionen


OFDb€ 11,98 Verfügbarkeit prüfen
amazon.de€ 9,08 € 5,56


Der tatsächliche Preis kann abweichen! Preise werden max. stündlich aktualisiert. Markierte Preise sind seit dem letzten Abruf ↓ gesunken oder ↑ gestiegen.